VAUDE Weste Air III Vest Men

KBqMN09G0X

VAUDE Weste Air III Vest Men

VAUDE Weste Air III Vest Men
  • Modelljahr 2018
  • atmungsaktiv leicht und klein verpackbar
  • Lycra Einfassband am Saumabschluss
  • Rückenlänge ca. 67 cm
  • PFC-frei: ja
Material & Produktdetails

Ein Hauch von Nichts. Die ultraleichte Windweste schützt Schultern und Brustkorb vor Auskühlung während der elastische Netzeinsatz am Rücken für optimale Belüftung sorgt. Die Weste wird aus umweltfreundlichem Material hergestellt und nach dem strengen Umweltstandard bluesign system zertifiziert; einfach unschlagbar sind Packmaß und Gewicht!

ECO FINISH
Vaude Produkte mit Eco Finish sind umweltfreundlich wasserabweisend ohne Fluorcarbone (PFC) hergestellt. PFC gehören zu einer Gruppe von chemischen Verbindungen die bei vielen Outdoor-Produkten zur Imprägnierung des Oberstoffes eingesetzt werden. Sie sind in die Kritik geraten da sie als nicht abbaubar gelten sich im Körper anreichern und im Verdacht stehen gesundheitsschädlich zu sein. Vaude hat eine klare Selbstverpflichtung vollständig auf PFC zu verzichten.

Vaude Green Shape-Label
Mit dem Green Shape-Label bietet Vaude dir funktionelle umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien. Bei der Herstellung werden auf faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette geachtet. Die Kriterien zur Beurteilung sind streng und transparent. Sie werden laufend überprüft und umfassen den gesamten Lebenszyklus des Produkts – vom Design über die Produktion bis hin zu Pflege Reparatur und Verwertung.


• Gewicht: 79 g
• Passform: enganliegend geschnitten
• Details:
- Atmungsaktiv leicht und klein verpackbar
- Lycra Einfassband am Saumabschluss
- Rückenlänge ca. 67 cm
• Schnitt: Race Fit
• Reißverschluss: durchgehender Front Reißverschluss mit Zippergarage
• Saison: Frühjahr/Sommer
• Rückenteil: Netzeinsatz am Rücken
• Funktion: wasserabweisend
• Typ: Windweste
• Sicherheitsmerkmale: mit reflektierenden Elementen
• Armlänge: ärmellos
• PFC-frei
• Taschen: 1 Rückentasche zum Verstauen der Jacke
• Materialangaben: Obermaterial: 100 % Polyamid; Mesheinsatz: 85 % Polyamid 15 % Elasthan
• Einsatzzweck: Road / MTB Race
• Größeninformation: Größe fällt normal aus
VAUDE Weste Air III Vest Men VAUDE Weste Air III Vest Men VAUDE Weste Air III Vest Men

Servicenavigation

Joe Browns Druckkleid All New Mix It Up, Ohne Ärmel
  • The North Face Softshelljacke MEN´S NIMBLE JACKET, aus winddichtem wasserabweisendem Material
  • Bauingenieurwesen
  • Regatta TShirt Maverik IV TShirt Men
  • Elektrotechnik und Technische Informatik
  • Tamaris Chelseaboots braun
  • Produktion und Wirtschaft
  • Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik
  • Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
  • Zentrale Einrichtungen +

    Service +

    Hochschulnews +

    Unsere Standorte

    Finn Flare Kleid mit Rüschenausschnitt

    Hochschule OWL: Home for ideas.

    Schiesser RioSlip Cotton Essentials 3 Stück

    sOliver RED LABEL Bodywear Tanga mit dekorativem Spitzenrückteil

    Der Detmolder Bauphysiktag widmet sich 2018 der gestalterisch und bauphysikalisch anspruchsvollen historischen Bausubstanz. "Bauphysik in der beruflichen Praxis - historische Gebäude energieeffizient, schadenfrei und anspruchsvoll gestaltet" lautet das Thema der Konferenz am 15. Februar. Anmeldungen sind noch möglich.

    05. Februar 2018 11:04

    Überblick in der Datenflut von Produktionsanlagen

    Nike Football X Logo TShirt Herren

    In einer Produktion entsteht viel Ausschuss – wo muss der Fertigungsprozess verändert werden, um die Qualität der Produkte zu verbessern? In kleinen und mittleren Unternehmen gibt es zwar viele Daten, die Hinweise für die Optimierung von Fertigungsprozessen geben können, aber noch wenige Möglichkeiten, diese auszuwerten. Das möchten Informatikerinnen und Informatiker der Hochschule OWL im Projekt „Data Mining-basierte Optimierung der Produktion, ihrer Steuerung und Überwachung“ ändern.

    PATRIZIA DINI by Heine Overall

    Alba Moda Sneaker im MeshLook altrosé/braun

    Kosmetik, Technik, Kunst und Fotografie fließen in das Projekt „Inszenierte Kosmetik“ ein, an dem Studierende unterschiedlicher Fachgebiete der Hochschule OWL in Kooperation mit der Steinheimer Künstlerin Elisabeth Brosterhus gearbeitet haben. Entstanden ist eine vierteilige Bilderserie, die aufwändig gestylte Models mit der nüchternen Atmosphäre von Labors kombiniert.

    PUMA Usain Bolt Legend Trainingskapuzenjacke Herren

    Reebok Classic Sneaker Princess schwarz

    Das Institut für Wissenschaftsdialog (IWD) feiert am Dienstag, 6. Februar, ab 18 Uhr seine Gründung im Centrum Industrial IT (CIIT) am Campus Lemgo. Das IWD fördert den Dialog zwischen den Fachbereichen der Hochschule OWL wie auch mit der Gesellschaft und der Kultur. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sowie Angehörige der Hochschule OWL und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

    adidas Performance TShirt FREELIFT TEE NASTY

    Geox Donna Ophira Sneaker, im funkelnden Look

    TOMMY HILFIGER Ledergürtel Boston

    Innovative Formen der assistenzgestützten Montagearbeit zu erforschen, entwickeln, umzusetzen und zu erproben, darum geht es im Projekt „Exzellente Montage im Kontext der Industrie 4.0“ – kurz »Montexas4.0«. Nach rund neun Monaten Projektlaufzeit hat sich Dr. Raymond Djaloeis vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) ein umfassendes Bild vom Stand der Forschungsarbeiten gemacht.

    adidas Performance Kapuzensweatjacke ESSENTIALS CAMO FULLZIP HOOD FLEECE

    Waldläufer Slipper mit herausnehmbarer Innensohle natur

    Im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Water Harmony“, an dem der Fachbereich Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik beteiligt ist, waren sechs Lehrende von drei ukrainischen Universitäten für eine Woche zu Gast in Höxter. Neben dem Kennenlernen der Ausbildung in Deutschland und der Diskussion von Lehrkonzepten standen auch Besuche von umwelttechnischen Anlagen auf dem Programm.

    Joy Sportswear Trainingsjacke PACO

    Gefahren aus dem All

    Nike AS Monaco Trikot Away 2016/2017 Herren

    Die Vortragsreihe in der Sternwarte der Hochschule OWL in Lemgo geht weiter: Am Montag, dem 12. Februar 2018, um 19 Uhr spricht Sternwarten-Leiter Professor Jochen Dörr zum Thema „Welche Gefahren drohen uns aus dem Weltall? Können wir uns vor ihnen schützen?“. Die öffentliche Veranstaltung endet mit einer Führung durch die Sternwarte.

    News-Archiv

    Hier gibt´s weitere News .